Neuer Verein in Osterholz-Scharmbeck

In der Stadt Osterholz-Scharmbeck leben ca. 40 yezidische Familien.

In den Siebziger und Achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts aufgrund von religiöser Verfolgung aus ihren heimatlichen Gebieten in der Türkei, Syrien und dem Irak in die Kleinstadt geflohen, ist ihnen heute eine weitestgehende Integration in die hiesige deutsche Gesellschaft gelungen.

Doch trägt diese kleine Gemeinde auch ein schweres Erbe mit sich, musste diese doch in ihrer 4.000 Jahre alten Geschichte stets mit Verfolgung und Verachtung kämpfen. In ihren ursprünglichen heimatlichen Gebieten durch fanatische Muslime als “Teufelsanbeter” diffarmiert, konnten sie lange Zeit ihre antike, vorchristliche Religion nur im Verborgenen leben. Es entwickelte sich eine Art Geheimreligion, die nur durch größte Mühen und Anstrengungen ihr kulturelles und religiöses Erbe aufrecht erhalten konnte.

In ihrer langen Leidensgeschichte lernten die Yeziden in der europäischen Diaspora das erste Mal Demokratie, Menschenrechte und Religionsfreiheit kennen; das freie Ausleben ihrer religiösen und kulturellen Rituale wurde ihnen so das erste Mal ermöglicht. Doch sehen sich auch die Yeziden den schwierigen Problemen von Zuwanderung und Integration entgegen. Die Spannungen zwischen yezidischen, kulturellen Werten und moderner, pluralistischer Gesellschaft lassen Alt wie Jung in eine Identitätskrise stürzen, welche innerhalb der yezidischen Gesellschaft zu Konflikten und Disskusionen führen lässt. Ein damit verbundenes falsches Verständnis von yezidischer Religion und Kultur lässt oftmals eine gelungene Integration in die deutsche Mehrheitsgesellschaft verhindern.

In diesen Dialog der Spannung zwischen Tradition und Moderne, Identität und Anpassung möchte unser Verein, die Yezidische Gemeinde in Osterholz-Scharmbeck e.V., eintreten. Er versucht, die yezidischen Ideale von Wahrheitsliebe, Gerechtigkeit und einer friedlichen Welt von in Harmonie lebenden Völkern aufrecht zu erhalten, um so das religiöse, philosophische und kulturelle Erbe des Yezidentums zu bewahren.

Unser Verein möchte Aufklärung leisten und Ansprechpartner für die Probleme hierlebender Yeziden und Einheimischer sein, um ein friedliches und solidarisches Leben verschiedener Kulturen in unserer Kleinstadt möglich zu machen.

Wir verstehen uns als Förderer der Integration hierlebender Migranten; durch unsere aktive Vereinsarbeit möchten wir zur Pflege der yezidischen Religion und Kultur beitragen.

In einem alten, yezidischen Gebet, in welchem das yezidische Verständnis von der Toleranz zwischen verschiedenen Kulturen sehr gut deutlich wird, heißt es hierzu wie folgt:

“Lieber Gott, schütze erst die 72 Völker und dann uns.”

In diesem Sinne freuen wir uns, einander kennenzulernen und zusammen zu arbeiten.

Yezidische Gemeinde Osterholz-Scharmbeck e.V.
Am Hochzeitswald 13
27711 Osterholz-Scharmbeck
Deutschland
Fon: +49 172 – 41 23 319
E-mail: info@yeziden-ohz.de

Nachricht hinterlassen

Foto Gallerie

© Laliş Dialog | Alle Rechte vorbehalten | 2013