Gastfreundschaft

Alt und jung nebeneinander

»Hayrî Demir

Jeder Êzîdî kennt es: kommt ein Gast zu Besuch und betritt das Wohnzimmer, so erheben sich die Anwesenden und begrüßen den neu hinzugekommen Gast.

Der Gastgeber bietet dem Gast Essen und Getränke an. Diese Verhaltensregel dienen dem Respekt ge­genüber dem Gast, unabhängig wer der Gast ist, welcher Religion und/oder welcher Nation der Gast angehört (Siehe Ethik Aus­gabe 2).

So heißt es im Qewlê Sheqserî:

Fere li ser mêrê meclis êEs ist die Pflicht des Gastgebers

Rojê sê cara li dîwana xwe bipirs ê - Dreimal am Tage seine Gäste zu fragen

Gelo kê xwarîye û kî maye birçîWer schon gegessen hat und wer noch hungrig ist

Respekt und Wertschät­zung zählen zu den Grundtugenden, die die esidische Religion in ihren heiligen Texten lehrt, sie werden auch als Ferzên Terîqetê bezeichnet.

Nachricht hinterlassen

Foto Gallerie

© Laliş Dialog | Alle Rechte vorbehalten | 2013