Eside besteigt den Box-Thron – Nach Bronze bei Olympia wird Aloyan nun Weltmeister

Mischa Aloyan bei einem seiner Olympia-Siege 2012 in London

Mischa Aloyan bei einem seiner Olympia-Siege 2012 in London

»Maver Kolosoglu

Der Eside Misha Aloyan ist ganz oben angekommen. Nachdem er bei den olym­pischen Spielen 2012 in London die Bronzemedail­le erringen konnte wurde er nun Weltmeister im Fliegen­gewicht (bis 52 kg). In einem spannenden Finale besiegte er im kasachischen Alma Atay den Usbeken Jasurbek klar nach Punkten. . Der Fachwelt ist Aloyan spätestens seit sei­nem Europameistertitel 2010 ein echter Begriff.

Misha Aloyan wurde am 23.08.1988 in Armenien geboren. Mit zehn Jahren verschlug es ihn mit seiner Familie nach Russland. Ne­ben seinen herausragenden sportlichen Leistungen be­eindruckt Aloyan auch an­sonsten mit seiner Vita. Trotz seiner steilen Karriere unter der Trainerlegende Eduard V. Kravtsoy absolvierte er sein Jurastudium am bekannten Moskauer Institut für Rechts­wissenschaften.

Im Boxsport ist Micha Aloyan bislang das größte esidische Aushängeschild. Weitere hoffnungsvolle Nachwuchs­talente auch in Deutschland stehen in den Startlöchern und werden uns ganz sicher noch mit vielen herausra­genden Leistungen überra­schen.

Der Laliş-Dialog hatte die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit dem Ausnah­mesportler.

Laliş-Dialog: Was heißt es ein Champion zu sein?

Misha Aloyan: Ein Cham­pion zu sein bedeutet nicht nur etwas zu gewinnen wie den Bronzetitel bei Olympia, sondern vielmehr seine Äng­ste zu überwinden und diszi­pliniert zu bleiben trotz dem großen Erfolg. Man muss es schaffen sich ständig weiter zu entwickeln und die inne­re Einstellung zu bewahren stets seine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Zudem muss ein Champion immer ein gutes Vorbild sein insbesondere für die jüngere Generation.

Laliş-Dialog: Was ist dein Geheimnis so erfolgreich zu sein?

Misha Aloyan: Ich rate al­len Sportlern, die erfolgreich sein wollen, ihre Sportart mit Leidenschaft und Liebe zu betreiben. Sich nicht zu zwin­gen was man nicht will. Als Sportler muss du jedes Trai­ning mit Leidenschaft und En­gagement absolvieren. Mehr als nur hundert Prozent und natürlich nie aufgeben.

Laliş-Dialog: Was bedeutet es für dich ein Eside zu sein?

Misha Aloyan: Ich liebe meine Religion und die dazu­gehörigen Menschen. Eside zu sein heißt eine besondere Identität zu haben und in ei­ner Religionsgemeinschaft zu leben mit viel Respekt unter­einander. Besonders schätze ich unsere soziale Kompe­tenz anderen gegenüber und die Sitten und Bräuche.

Nachricht hinterlassen

Foto Gallerie

© Laliş Dialog | Alle Rechte vorbehalten | 2013